Deutschland & Österreich

ANA - Deutschland & Österreich

Inspiration of JAPAN

 
Liste der Pressemitteilungen
Pressemitteilung

JAPANISCHES UMWELTMINISTERIUM ZEICHNET ANA ALS ERSTE AIRLINE AUS

Das Star Alliance Mitglied erhält als erste Fluggesellschaft das „Eco-First“-Prädikat der japanischen Regierung für vielfältige Umweltschutz-Aktivitäten
Frankfurt/Tokio (04. Dezember 2008)

Hohe Anerkennung für das Umweltengagement der ANA. Das japanische Star Alliance Mitglied wurde jetzt als erste Fluggesellschaft vom japanischen Umweltminister Tetsuo Saito mit dem gewichtigen Prädikat „Eco-first“-Unternehmen ausgezeichnet.

Das Eco-First-Programm wurde vom japanischen Umweltministerium im April dieses Jahres zur Anerkennung und Förderung von Unternehmen ins Leben gerufen, die sich in besonderem Maße im Umweltschutz engagieren. Das Prädikat „Eco-First“ wird seitdem an Gesellschaften verliehen, die bei der Umsetzung des Kyoto-Protokolls eine Vorreiterrolle übernehmen. Die Auszeichnung berechtigt ANA dazu, das Eco-First-Logo ab sofort für alle Kommunikationsmaßnahmen zu nutzen, die zur Förderung des Umweltbewusstseins beitragen.

ANA ist das erste Unternehmen aus der Luftfahrt- und Transport-Branche, das diese Auszeichnung erhält. Das Prädikat „Eco-First“ wurde der Airline unter anderem für ihren Ökologie-Plan „2008-2011“ verliehen. Darin setzt sich ANA als erste Airline weltweit ein festes Ziel zur Reduzierung des CO2-Ausstosses: So will das Star Allliance Mitglied von 2011 an jährlich 200.000 Tonnen CO2 im Vergleich zum Jahr 2006 einsparen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt ANA innerhalb der Flotte die derzeit umweltverträglichsten und leistungsfähigsten Flugzeugmodelle ein und erarbeitete einen unternehmensübergreifenden Ansatz, um den Kerosinverbrauch zu senken.

ANA engagiert sich außerdem im Bereich Wiederaufforstung, fördert Korallenzucht-Projekte in Japan sowie rund um den Globus und veranstaltet unter dem Namen „Aozora“ einen Bilderbuch-Wettbewerb für Kinder, um das Bewusstsein für ökologische Themen zu verbessern. Darüber hinaus nimmt die Airline an dem von der Star Alliance ins Leben gerufenen Umweltschutzprogramm „Biosphere Connections“ teil.

ANA ist die japanische Fluggesellschaft und einer der drei größten Carrier im weltum­spannenden Netz der Star Alliance. Die Fluggesellschaft ist weltweit Erstkunde bei Boeing für die neue Flugzeuggeneration B787 „Dreamliner“. In Europa verbindet ANA täglich die Städte Frankfurt, Paris und London im Direktflug mit Tokio und von dort aus mit zahlreichen weiteren Zielen innerhalb von Japan und ganz Asien. Darüber hinaus bietet ANA Codeshare-Flüge von Frankfurt und München mit der Lufthansa nach Tokio, Osaka und Nagoya an. Für alle ANA-Flüge sind in Zusammenarbeit mit Lufthansa ab allen Flughäfen in Deutschland und von vielen Airports in Europa Zubringerflüge buchbar. An Bord verfügt ANA über ein mehrfach ausgezeichnetes Vier-Klassen-Konzept: So bietet die Airline zum Beispiel in ihrer Business-Class „New Style, CLUB ANA“ einen Komfort-Liegesitz mit einer Sitzplatzbreite von 65 und einem Sitzabstand von 165 Zentimetern. ANA bietet auf der Strecke Frankfurt–Tokio neben einer First-, einer Business- und einer Economy-Class auch eine komfortable Premium Economy Class an. Auf allen Flügen der ANA können Teilnehmer eines der Vielfliegerprogramme der Star Alliance (in Deutschland, Schweiz und Österreich: Miles & More) volle Status- und Prämienmeilen sammeln.

 
 
Pressekontakt:

BZ.COMM GmbH
Matthias Burkard
Telefon: 089 - 33 03 74 89 -10
burkard@bz-comm.de

ANA Deutschland
Masataka Mori, Michael M. Schmidtke
Telefon: 069 - 29 976 - 0
www.anaskyweb.com