• Kultur
  • Gunma

Myogi-Schrein

"Tastes of JAPAN by ANA" ist ein Projekt, das zur regionalen Revitalisierung beiträgt, indem es den vielfältigen Charme Japans zusammen mit der Region verbreitet.

Myogi-Schrein mit überfließender Energie vom berühmten und verehrten Berg Myogi

Der Myogi-Schrein, der auf eine Geschichte von 1.500 Jahren zurückblicken kann, liegt in den Ausläufern des Berges Hakuun, des höchsten Gipfels am Berg Myogi. Der Hauptschrein ist ein prunkvolles Gebäude im Gongen-Zukuri-Stil mit seltenen schwarzen Lackierungen und mit beeindruckenden Gravuren von den gleichen Kunsthandwerkern wie beim berühmten Schrein Nikko Toshogu. Zusammen mit dem Karamon-Tor und dem Urushi-Soumon-Tor sind die Gebäude als „wichtiges Kulturgut“ anerkannt. Außerdem sind im Schatzmuseum Kunstwerke wie der berühmte „Sitzende Fudo Myoo“ von Enku, einem berühmten Buddha-Bildhauer aus dem 17. Jahrhundert, zu sehen.

Der Berg Myogi

Zusammen mit den Bergen Akagi und Haruna gilt der Berg Myogi als einer der „drei berühmten Berge von Jomo“ (der heutigen Präfektur Gunma). Myogi ist eigentlich ein Sammelname für eine ganze Berggruppe. Die Berge Hakuun, Kondo und Kinkei auf der Südseite bilden die Omote-Myogi (die Vorderseite des Myogi) und die Berge Yakyu, Chosunokashira und Ontake die Ura-Myogi (die Rückseite des Myogi). Die zerklüftete, mit schroffen Felsen gesäumte Berglandschaft wird zu den drei beeindruckendsten Panorama-Ansichten Japans gerechnet. Eine besondere Schönheit entfaltet diese großartige Naturerscheinung, wenn sie im Frühling mit frischem Grün und im Herbst mit prächtigem Laub geschmückt ist. In der Mitte des Berges Hakuun steht ein Schild mit dem großen weißen großen Kanji-Buchstaben „dai“ (was in Japanisch soviel wie „großartig“ oder „groß“ bedeutet), der für das „dai“ in „Myogi Daigongen“ (einem anderen Namen für den Myogi-Schrein) steht. In früheren Zeiten war dies ein berühmter Orientierungspunkt für Reisende.

Die Raststätte Myogi

Am Fuße des Berges Myogi bietet die Raststätte Myogi verschiedene frische Gemüse und Spezialitäten aus der Region an, zum Beispiel den berühmten Shimonita-Lauch sowie Shiitake- und Maitake-Pilze. In dem Restaurant steht eine große Auswahl an Menüs aus regionalen Zutaten zur Auswahl. Dazu gibt es Softeis in saisonalen Geschmacksrichtungen wie Sakura (Kirschblüte) und Erdbeere. In der Raststätte können Sie nicht nur einkaufen und speisen, sondern auch eine großartige Aussicht genießen.

Panoramastraßen mit großartiger Aussicht

Der Berg Myogi ist Autofahrern auch für seine Panoramastrecken mit atemberaubenden Ausblicken auf die steilen Felsen der hoch aufragenden Bergflanken bekannt. Da dies einer der Schauplätze ist, an denen das beliebte Rennfahrer-Manga „Initial D“ spielt, wurde die Straße auch ein beliebtes Reiseziel für Autofans. Auf dieser Straße mit ihren vielen Höhen, Tiefen und Serpentinen kann der Besucher zu jeder Jahreszeit die verschiedenen Landschaften rund um den Berg Myogi betrachten, zum Beispiel die Kirschblüten im Frühling und das bunte Laub im Herbst.

Standort

Name Myogi-Schrein
Website (Auf Englisch) http://www.tomioka-silk.jp.e.wv.hp.transer.com/spot/sightseeing/detail/Myogi-shrine.html?_ga=2.198265258.482784197.1571640500-1255502577.1571640500
Adresse 6 Myogi, Myogi-machi, Tomioka-shi, Gunma
Anfahrt ca. 5 Autominuten ab Anschlussstelle Matsuida Myogi über den Joshinetsu Expressway
Öffnungszeiten 9.00 bis 17.00 Uhr
Anfragen Tel: 0274-73-2119
Preis Schrein: Frei
Schatzmuseum:
Erwachsene, Studenten und Schüler der Mittel- und Oberstufe: 200 Yen; Grundschüler: 100 Yen

Relevante Themen

Empfohlene Reisen