Das verborgene San'in

Zurück zum Anfang

Reisethema 01

Kultur und Geschichte

Über zweitausend Jahre alte Geschichte und die Einheimischen sind noch immer einer antiken Kultur verbunden

Mysteriöse Ruinen, traditionelle Tänze und göttliche Versammlungen - all das kann man hier in der San'in-Region finden. Mit historischen Stätten, die man besuchen, und jahrhundertealten Arbeitstechniken, bei denen man noch heute zuschauen kann, gehört diese Region zu den Gebieten Japans, in denen die antike Geschichte noch wirklich erlebbar ist.

Ein durch die Liebe der Einheimischen erhaltenes Erbe

Das Reisen durch San'in wirkt wie die Erkundung eines riesigen Open-Air-Museums. Die Überreste der mysteriösen Strukturen des Izumo-Taisha-Schreins werden Ihre Fantasie übersprudeln lassen mit Ideen, was einmal gewesen sein könnte, und die zahlreichen Bronze-Artefakte, die in dieser Region gefunden werden, öffnen das Tor zu einer Zeit vor mehreren tausend Jahren.

Eine gewisse Mystik erfüllt die Luft der zahlreichen religiösen Stätten, während Sie den Bewohnern dieses Landes lauschen, die jahrhundertealte Mythen mit Ihnen teilen. Beim Betreten einer alten Silbermine werden Sie das Opfer der vielen Hundert Männer spüren, und Sie werden die Hingabe der Handwerker zu schätzen lernen, wenn Sie die alten Schmelzöfen besichtigen, in denen der Stahl für Japans Schwerter hergestellt wurde. Die Bewohner San'ins sind der größte Schatz der Region, denn sie erhalten mit Leidenschaft die Traditionen am Leben und arbeiten hart daran, die Spuren ihrer Vergangenheit zu erhalten.

Sehenswerte Orte

  • Gelände des Izumo Taisha

    Massive Holzpfeiler wurden auf dem Gelände des Izumo-Taisha-Schreins ausgegraben. Der Zweck dieser Pfeiler erschließt sich den Experten bis heute nicht. Viele haben darüber spekuliert, was diese Struktur gewesen sein könnte, und im Shimane-Museum des antiken Izumo zeigen eindrucksvolle Modelle, wie der Schrein einmal ausgesehen haben könnte.

    Flughafen Yonago

    Mehr Entdecken

  • Sugaya Tatara Sannai

    Bis ins frühe 20. Jahrhundert war in der Präfektur Shimane der Handel mit Eisen ein florierendes Geschäft. Der Tatara-Schmelzofen wurde, und wird noch heute, genutzt, um den Stahl zum Schmieden japanischer Schwerter herzustellen. Das letzte ursprüngliche Tatara-Gebäude Japans befindet sich hier in der Stadt Unnan.

    Flughafen Yonago

    Mehr Entdecken

  • Wakou-Museum

    In diesem Museum in Yasugi werden Sie alles über die antike japanische Tatara-Technik zur Stahlherstellung lernen. Mit interessanten Ausstellungen und reichlich vorhandenen Erklärungen in englischer Sprache illustriert Wakou den Prozess des Zusammentragens von Eisensand aus den umgebenden Bergen und der Anwendung der Tatara-Technik zur Erzeugung von Tamahagane, dem konzentrierten Stahl, der für japanische Schwerter verwendet wird.

    Flughafen Yonago

    Mehr Entdecken (auf Englisch)

  • Kurayoshi

    In der historischen Stadt Kurayoshi, die einst Sitz der Provinzregierung der Houki-Region war, können Sie ins alte Japan eintauchen. Machen Sie einen Spaziergang durch die malerischen, weißen Lagerhallen und die traditionellen Häuser aus der Edo-Zeit. Sie werden sich fühlen wie am Set eines Samurai-Films.

    Flughafen Tottori

    Flughafen Yonago

    Mehr Entdecken (auf Englisch)

  • Shimane-Museum des antiken Izumo

    In diesem Museum gibt es eindrucksvolle Exponate, die die Geschichte von Izumo und der Präfektur Shimane illustrieren. Unter den Highlights zählen ein massiver Holzpfeiler, der bis ins 13. Jahrhundert zurückdatiert und unter dem Izumo-Taisha-Schrein gefunden wurde, sowie die auf der Größe dieser Pfeiler basierenden Rekonstruktionen der antiken Haupthalle des Schreins.

    Flughafen Yonago

    Mehr Entdecken (auf Englisch)

Aus Tokio, Kansai, Hiroshima/Osaka

Anfahrt und Transport vor Ort

Weiterlesen

Buchen Sie Ihre Flüge

Wir warten stets auf Sie!