Informationen zu Pflanzenquarantäne

Es gibt weltweit einige Insekten, die den landwirtschaftlichen Nutzpflanzen Japans erheblichen Schaden zufügen können. Um zu vermeiden, dass diese Insekten nach Japan gelangen, werden alle Pflanzen, die nach Japan eingeführt werden, unter Quarantäne gestellt. Viele Pflanzen aus Ländern und Regionen, in denen schädliche Insekten zu finden sind, die es in Japan nicht gibt und die weltweit bereits großen Schaden angerichtet haben, dürfen laut Gesetz nicht eingeführt werden.

Gegenstände, deren Einfuhr verboten ist

◎ Repräsentative Pflanzen (frisches Obst), die nicht nach Japan eingeführt werden dürfen

■ Mango
■ Papaya
■ Litschi
■ Longan
■ Blaubeere

■ Mangostane
■ Rambutan
■ Guave
■ Pitaya (Drachenfrucht)
■ Cashewnuss

■ Lianwu
■ Bittermelone
■ Weiße Bohnen
■ Chilipfeffer
■ Tomate

◎ Gegenstände, die aus keinem Land der Welt nach Japan eingeführt werden dürfen

  • "Erde", "Pflanzen mit Erde", "Pflanzenschädlinge, die unter Quarantäne gestellt werden müssen"
  • "Reisstroh und ungeschälter Reis (gilt nicht, wenn diese Produkte von der koreanischen Halbinsel oder aus Taiwan eingeführt werden)"

Aktuelle Informationen zum Quarantäneprogramm für Pflanzen finden Sie auf der Website der Pflanzenschutzstation des japanischen Ministeriums für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei.

Passagiere, die Plumeria-Pflanzen oder -Ableger von den Hawaii-Inseln nach Japan transportieren

Im Zusammenhang mit der Überarbeitung der Verordnung des japanischen Ministeriums für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei gilt seit dem 24. Mai 2017 auch eine überarbeitete Version des Quarantäneprogramms für den Import von Pflanzen und Pflanzenerzeugnissen nach Japan.
Bitte beachten Sie, dass der Import von Plumeria-Pflanzen oder -Ablegern von den Hawaii-Inseln nach Japan verboten ist, es sei denn es werden bestimmte Bedingungen erfüllt.

Weitere Informationen zum Quarantäneprogramm für Pflanzen finden Sie auf der Website der Pflanzenschutzstation des japanischen Ministeriums für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei.