Passagiere, die mit Haustieren reisen [Internationale Flüge]

Unterstützung für Passagiere, die mit ihrem Haustier reisen.

Passagiere, die mit Haustieren reisen

ANA Junior Pilot (für unbegleitete Kinder) Bild

Wir bieten Unterstützung für Passagiere, die mit ihrem Haustier reisen.
*Für die Versorgung von Haustieren an Bord gelten unterschiedliche Bedingungen, wenn separate Fracht transportiert wird.
Erkundigen Sie sich nach den Details beim Frachtdienst des Flughafens, auf dem Ihr Haustier eingecheckt wird.

*Dieser Service gilt nur auf von ANA durchgeführten Flügen. Informationen zu Codeshare-Flügen erhalten Sie bei der durchführenden Fluggesellschaft.

Hinweis:
Lesen und bestätigen Sie vor dem Einchecken Ihres Haustiers unbedingt folgende Informationen.

Hinweis

  • ・Die Anzahl der zulässigen Haustiere pro Flug ist begrenzt.
    Je nach Land können unterschiedliche Vorschriften gelten. In einigen Ländern sind Haustiere im Frachtbereich möglicherweise nicht gestattet.
    Weitere Einzelheiten können Sie telefonisch bei ANA erfragen.
    Bitte erkundigen Sie sich frühzeitig, da die Prüfung möglicher Beschränkungen einige Zeit in Anspruch nehmen kann.
  • Beachten Sie bei einer Reservierung auch, dass noch andere Bedingungen gelten könnten.

Reservierungen

Abbildung: Hund

[Telefonische Reservierung erforderlich]
Ihr Haustier wird im Frachtraum befördert, der sich unterhalb der Passagierkabine befindet.

Eine Vorabreservierung ist erforderlich, jedoch nicht online möglich. Um weitere Informationen zu erfragen und/oder eine Reservierung vorzunehmen, wenden Sie sich bitte an das ANA European Customer Service Center.

Reisevorbereitung

Fluggäste, die ein Haustier einchecken möchten, müssen eine Einverständniserklärung einreichen.

Füllen Sie die Pflichtfelder des Formulars vorab aus, drucken Sie es aus, und bringen Sie es mit zum Flughafen.
* Bitte laden Sie Folgendes mit Zustimmung des Passagiers herunter.

Get Adobe® Reader®

Am Flughafen

Bitte bereiten Sie alle erforderlichen Dokumente für die Ein-/Ausfuhr Ihres Haustiers im Voraus vor und kommen Sie früher als üblich zum Check-in-Schalter.

Am Ankunftsflughafen

Ihr Haustier wird mit großer Vorsicht von unserem Personal behandelt und direkt an Sie zurückgegeben.

Servicegebühr

Ein eingechecktes Haustier kann nicht in der Freigepäckmenge inkludiert werden. Hierfür werden folgende Gebühren fällig. (Die Gebühr wird beim Check-in in der Währung des Abfluglandes kalkuliert.)

Eingecheckter Sektor Pro Transportbehälter
Japan/Asien/Ozeanien <-> Nordamerika/Hawaii/Südamerika/Europa/Afrika/Naher Osten1 40.000 JPY / 400 USD / 400 CAD / 300 EUR
Innerhalb von Europa/Afrika/Naher Osten Innerhalb von Asien (außer Japan)/Ozeanien 25.000 JPY / 250 USD / 250 CAD / 200 EUR
Innerhalb Japans (*1) 5.000 JPY

(*1) Möglicherweise zzgl. Verbrauchssteuer.

Beförderungsbedingungen

  • [Begrenzung pro Flug]
  • 3 Transportbehälter (Käfige) pro Flug.
  • ◆ Transportbehälter müssen vom Passagier selbst vorbereitet werden. Mitgenommene Tiere müssen in einem geeigneten Behälter transportiert werden. Grundsätzlich darf pro Behälter nur ein Tier bzw. ein Vogelpaar (männlich–weiblich) transportiert werden.
  • ◆ ANA befördert Hunde, Katzen, Vögel und andere Kleintiere wie Kaninchen, Hamster und Frettchen.
  • ◆ Transportbehälter (Käfige) mit linearen Abmessungen über 292 cm oder einem Gesamtgewicht von Haustier und Behälter (Käfig) von mehr als 45 kg werden nicht befördert.
  • ◆ Laut professioneller veterinärmedizinischer Aussage reagieren folgende kurznasige Hunde vom 1. Juni bis zum 30. September jeden Jahres empfindlicher auf Umweltbedingungen als andere Rassen, was ihre Gesundheit beeinträchtigen könnte. (Rassen, die nicht zu den oben genannten gehören, selbst wenn sie ähnliche Namen haben, werden befördert.) Auch wenn Sie außerhalb dieses Zeitraums reisen, sollten Sie an Tagen mit hohen Temperaturen Vorsicht walten lassen, da sich die Hitze auf die Gesundheit Ihres Haustiers auswirken könnte.
    <Kurznasige Hunde, die nicht befördert werden>
    Bulldoggen, Französische Bulldogge, Boxer, Shih Tzu, Boston Terrier, Bullterrier, Brüsseler Griffon, Chow-Chow, Japan Chin, Cavalier King Charles Spaniel, Tibet-Spaniel, Mops, Pekingese
  • ◆ Nur warmblütige Tiere. Kaltblüter (z. B. Schildkröten und Eidechsen), Reptilien und Fische werden nicht befördert.
  • ◆ Wir empfehlen, Ihr Haustier vor dem Einchecken mit ausreichend Futter und Wasser zu versorgen, da das Tier während des Fluges und an Transitflughäfen nicht gefüttert werden kann. Es kann jedoch ein Transportbehälter mit einem Wassernapf und einem Futterbehälter verwendet werden.
    Der Boden des Transportbehälters muss wasserdicht sein (beim Transport von als Haustier gehaltenen Vögeln darf ein speziell für diesen Zweck angefertigter Faserplattenbehälter verwendet werden). Außerdem muss der Behälter mit einem Sicherheitsschloss ausgestattet sein.
    ・Behälter müssen so gebaut sein, dass die Tiere weder entkommen noch mit Menschen oder anderen Tieren in Kontakt kommen können.
    ・Futter- und Trinkwasserbehälter, die auf der Innenseite der Käfigtür angebracht werden, müssen ohne Öffnen der Tür von Mitarbeitern erreichbar sein.
    ・Das Tier muss genug Platz haben, um stehen, sich hinlegen und sich im Behälter umdrehen zu können.
    ・Behälter aus harten Materialien (Metall, festem Kunststoff, Holz usw.) mit soliden Abdeckungen werden nachdrücklich empfohlen.
    ・Behälter aus Karton oder anderen weichen Materialien sowie Taschen werden nicht angenommen.
    ・Räder müssen abgenommen oder nicht funktionsfähig gemacht werden können (gilt nur für Behälter auf Rädern).
    ・Transportbehälter müssen neben einer Öffnungstür auch mit Lüftungsöffnungen (an drei Seiten) versehen sein.
    ・Funktionale Tragegriffe werden vorausgesetzt.
  • ◆ Es liegt in der Verantwortung des Passagiers, für einen Transportbehälter für das Haustier zu sorgen, der folgende Bedingungen erfüllt.
    Der Transportbehälter muss sauber und wasserdicht sein. Behälter aus harten Materialien (Metall, fester Kunststoff, Holz usw.) werden nachdrücklich empfohlen. Behälter oder Taschen aus weichen Materialien werden nicht angenommen. Der Behälter muss ausbruchsicher (verschließbar) sein und genug Platz bieten, sodass das Haustier darin stehen, sitzen, schlafen und sich ungehindert umdrehen kann.
  • ◆ In jedem Land gelten eigene Vorschriften zur Einfuhr/Ausfuhr von lebenden Tieren. Setzen Sie sich deshalb vor Reiseantritt mit der zuständigen Quarantänestelle, Botschaft oder ähnlichen Behörde Ihres Abflug- und Ziellandes in Verbindung, um die erforderlichen Dokumente für die Ein- und Ausfuhr Ihres Haustiers zu erfragen. Dazu können ein Ausfuhrquarantäne-Zertifikat, eine Einfuhr-/Ausfuhrerlaubnis, ein Gesundheitsnachweis und ein Einfuhrzertifikat gehören. Bitte bestätigen Sie vorab, dass Sie die erforderlichen Formulare eingeholt und ausgefüllt haben.
    Hinweis: ANA haftet nicht für Probleme, die durch unzureichende Dokumente für die Ein- und Ausfuhr entstehen.
  • ◆ Bitte beachten Sie, dass Tiere nur in einigen Ländern als Fracht befördert werden dürfen.

[Quarantänevorschriften für die Einfuhr von Tieren nach Japan]
Wenn Sie mit Ihrem Haustier in Japan eintreffen, gelten je nach Tierart unterschiedliche Einfuhrverfahren und erforderliche Dokumente.

◆ Passagiere mit Hunden und Katzen
Sie müssen den Tierquarantänedienst (Animal Quarantine Service, AQS) Japans mindestens 40 Tage vor Ihrer Ankunft in Japan über die Einfuhr in Kenntnis setzen.
Bei Hunden und Katzen, die aus tollwutfreien Ländern oder Regionen eingeführt werden, ist der Quarantänezeitraum nach 12 Stunden abgeschlossen, sofern Sie mit einem Ausfuhrzertifikat nachweisen können, dass das Tier über einen Mikrochip nach ISO-Normen verfügt.
Falls die Bedingungen nicht den Vorschriften entsprechen, gilt ein maximaler Quarantänezeitraum von 180 Tagen.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Animal Quarantine Service (AQS).

◆ Passagiere mit Nagetieren (Säugetiere außer Hunde und Katzen) und Vögeln
Seit dem 1. September 2005 müssen das Benachrichtigungsdokument und das Gesundheitszertifikat bei der Ankunft an die Quarantänestation des japanischen Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales übermittelt werden. Das Gesundheitszertifikat muss von der zuständigen Behörde des Ausfuhrlandes ausgestellt worden sein.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des japanischen Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales.

[Für Passagiere, die von Assistenzhunden begleitet werden]
Fluggäste mit Behinderung und ihre Begleithunde, wie z. B. Blindenhunde oder Signalhunde, dürfen gemeinsam in der Kabine reisen. Für weitere Einzelheiten (wie z. B. Begrenzungen pro Flug, Gebühren usw.) wenden Sie sich bitte an das ANA European Customer Service Center.

Kontakt

■ Kontakt innerhalb Japans
[Geschäftszeiten] 9:00–18:00 Uhr (ganzjährig)

Navigation Dial (Flatrate von überall in Japan) 0570-029-701
Tokio 03-6741-8702

Nach der Sprachansage wählen Sie bitte die „2“.

Bei Anfragen außerhalb der Geschäftszeiten von 9:00 bis 18:00 Uhr wenden Sie sich bitte an den Ticketschalter für internationale Flüge.

■ Kontakt von außerhalb Japans
Wenden Sie sich bitte direkt an ANA.

Für Passagiere, die Unterstützung benötigen

ANA unterstützt Sie gern dabei, Ihre Reise so angenehm wie möglich zu machen.

Schwangere

Wir bieten Unterstützung für Schwangere.

Passagiere, die mit Kleinkindern oder Babys reisen

Unterstützung für Passagiere, die mit Kleinkindern oder Babys reisen.

ANA Junior Pilot (für unbegleitete Kinder)

Wir bieten Unterstützung für alleinreisende Kinder zwischen 5 und 11 Jahren.

Senioren

Unterstützung für Senioren.


Die ANA Group bietet Unterstützung für Passagiere mit Behinderungen oder für kranke und verletzte Fluggäste, um eine sichere und bequeme Reise zu gewährleisten.