Von Deutschland nach Japan: Informationen zur Einreise

Reisende auf Routen von Deutschland nach Japan erhalten bei uns nützliche Informationen zu Themen wie Reisepass & Visum, Klima & Kleidung, Währung, Netzspannung & Stromanschlüsse, Verkehrsmittel und vieles mehr. Außerdem finden Sie hier Informationen zur Währung, zum Wechselkurs und zur deutschen Botschaft in Japan.


Einreise und Visum

Visum

Für Aufenthalte von bis zu neunzig Tagen, die geschäftlicher oder touristischer Natur sind, oder deren Zweck der Besuch von Freunden oder Verwandten bzw. einer Konferenz ist, wird kein Visum benötigt. Ein Visum ist hingegen erforderlich für längere oder Studienaufenthalte sowie für Aufenthalte, die einer Erwerbstätigkeit dienen sollen. Obwohl Aufenthalte von bis zu sechs Monaten unter dem Abkommen zur Visumbefreiung akzeptiert werden, muss für Aufenthalte von mehr als 90 Tagen vor Ablaufdatum der Aufenthaltsdauer ein Antrag auf Visumsverlängerung an das japanische Justizministerium (regionale Einwanderungsbehörde) geschickt werden.

Reisepass

Ihr Reisepass muss mindestens bis zum Ende Ihres Aufenthaltes gültig sein.
*Visums-, Reisepass- und andere Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Bitte informieren Sie sich bei der Botschaft, dem Konsulat oder dem Reisebüro.

Für die Mitnahme und den Besitz von steuerfreien Zigaretten gelten folgende Richtlinien

Nur Tabak: 400 ausländische Zigaretten und 400 japanische Zigaretten
Nur Zigarren: 100 Stück
Alkohol: 3 Flaschen (je 760 ml)
Parfum (außer Eau de Cologne und Eau de Toilette): 2 Flüssigunzen (1 Flüssigunze = ca. 28 ml)

Zeitverschiebung und Sommerzeit

Zeitverschiebung

Die Zeit in Japan ist der deutschen Zeit 8 Stunden voraus. 12 Uhr in Deutschland entspricht 20 Uhr in Japan. Die Zeitverschiebung während der Sommerzeit beträgt 7 Stunden.

Klima

Klima

Obwohl die japanischen Inseln zum Großteil in der gemäßigten Zone liegen, gibt es vier deutlich zu unterscheidende Jahreszeiten. Da sich das Land der Länge nach von Norden nach Süden erstreckt, bietet es verschiedene Klimazonen, darunter die subpolare Zone in Hokkaido und die subtropische Zone in Okinawa. Juni und Juli sind die Regenmonate in ganz Japan, außer in Hokkaido. Die Regenfälle werden hier stärker und dauern länger an. Von Juli bis Oktober entstehen in den südlichen Ozeanregionen tropische Wirbelstürme, genannt Taifune, die nach Norden ziehen. Insbesondere in Okinawa und der Region Kyushu treten heftige Winde und Starkregen auf, die manchmal zu Naturkatastrophen führen können.
Frühling (März bis Mai): Viele Tage sind verhältnismäßig wärmer. Obwohl es im Laufe des Tages häufig heiß wird, sollte man eine leichte Jacke dabei haben.
Sommer (Juni bis August): Es ist häufig heiß und feucht.
Herbst (September bis November): Die Anzahl der weniger feuchten, angenehmeren Tage steigt.
Winter (Dezember bis Februar): Saisonale Winde von den Kontinenten haben reichlich Schnee auf der Seite des Japanischen Meeres und kalten Wind auf der pazifischen Seite zur Folge. Die Temperatur fällt zudem ziemlich tief, so dass ein Mantel oder eine Daunenjacke ein Muss sind.

Währung und Wechselkurs, Steuern, Geldwechsel, Chipkarte

Währung und Wechselkurs

Banknoten und Münzen, die in Japan genutzt werden

Banknoten und Münzen, die in Japan genutzt werden

Die Währungseinheit in Japan ist Yen. Das Währungszeichen ist ¥. Derzeit sind sechs verschiedene Münzen und vier verschiedene Banknoten in Umlauf. In Umlauf befindliche Münzen sind 1-, 5-, 10-, 50-, 100- und 500-Yen-Münzen. In Umlauf befindliche Banknoten sind 1.000-, 2.000-, 5.000- und 10.000-Yen-Scheine. Es sind nur sehr wenige 2.000-Yen-Scheine in Umlauf, weshalb diese nur selten auftauchen. Mit Stand vom 10. April 2017 entsprach 1 € ca. 118 Yen.

Trinkgeld

Obwohl Trinkgelder nicht üblich sind, wird häufig eine Service-Gebühr auf die Rechnung aufgeschlagen. Außerdem wird der traditionelle Brauch, etwas Geld in Papier zu falten oder in einen dekorativen Papierumschlag zu legen und diesen der Kellnerin als Trinkgeld zu geben, in gehobenen japanischen Gasthäusern aufrechterhalten.

Netzspannung und Stromanschluss

Netzspannung und Stecker

Netzspannung und Stecker

Die Netzspannung ist im Osten und Westen Japans unterschiedlich. Sie beträgt 100 V mit einer Frequenz von 50 Hz im Osten und 60 Hz im Westen Japans. Bei japanischen Elektrogeräten können Sie den Unterschied zwischen Ost- und Westjapan außer Acht lassen, benötigen aber einen Transformator bei der Nutzung von Geräten, die nicht aus Japan stammen. In Japan werden Typ-A-Stecker mit zwei parallelen rechteckigen Kontaktstiften verwendet.

Video, DVD und Blu-Ray

Video und DVD

Das TV-System in Japan ist NTSC und der DVD-Regionalcode ist Region 2. Bitte beachten Sie, dass DVDs, die in anderen Ländern gekauft wurden, gegebenenfalls nicht auf japanischen DVD-Playern abgespielt werden können.

Blu-ray

Japanische Blu-rays haben den Regionalcode A. Blu-rays mit Regionalcode A können nach wie vor nicht auf Videogeräten mit einem anderen Regionalcode abgespielt werden.

Post

Post

Die Öffnungszeiten variieren je nach Filiale oder angebotenen Dienstleistungen, allgemeine Schalterdienstleistungen stehen jedoch in der Regel von 9:00 bis 16:00 Uhr zur Verfügung. Einige Filialen bieten einen Yuyu-Schalter mit Postdienstleistungen an Samstagen an.
Die Versandkosten für Postkarten per Luftpost sind in alle Länder dieselben und belaufen sich auf 70 Yen bei der Post. Es gibt vier Arten internationaler Postdienstleistungen, jeweils mit verschiedenen Preisen und Lieferzeiten: Express Mail Service (EMS), Luftpost, Economy Air (SAL) und Versand auf dem Seeweg.

Telefonate – Element

Telefonate – Element

Situation Telefonieren
[Telefonate von Deutschland nach Japan] Wählen Sie 00 (internationale Telefonvorwahl)

81 (Ländercode, Japan)

X X (Lassen Sie die erste 0 der Ortsvorwahl und von Mobiltelefonnummern weg)

1234-5678 (Telefonnummer des Gesprächspartners)
[Telefonate von Japan nach Deutschland] Wählen Sie 010 (internationale Telefonvorwahl)

49 (Ländercode, Deutschland)

X X (Lassen Sie die erste 0 der Ortsvorwahl weg)

123-456 (Telefonnummer des Gesprächspartners)

Ferien / Feiertage

Ferien / Feiertage

In Japan werden Feiertage über das Feiertagsgesetz geregelt und als gesetzliche Feiertage vorgeschrieben. Mit Stand von 2016 gibt es 16 Feiertage pro Jahr. Wenn ein Feiertag auf einen Sonntag fällt, ist der darauf folgende Montag ein Ersatzfeiertag. Wenn ein Wochentag zwischen zwei Feiertagen liegt, wird dieser ebenfalls zu einem Feiertag.

2017
1. Januar – Neujahr
2. Montag im Januar – Tag der Mündigkeitserklärung
11. Februar – Gedenktag der Reichsgründung
20. März – Frühlingsanfang
29. April – Showa-Tag
3. Mai – Verfassungsgedenktag
4. Mai – Tag des Grüns
5. Mai – Tag des Kindes
3. Montag im Juli – Tag des Meeres
11. August – Tag des Berges
3. Montag im September – Tag der Ehrung der Alten
23. September – Herbstanfang
2. Montag im Oktober – Tag des Sports
3. November – Tag der Kultur
23. November – Tag des Dankes für die Arbeit
23. Dezember – Geburtstag des Kaisers

Sprache

Sprache

Japanisch. Englisch wird in Hotels und Restaurants gesprochen, in denen Ausländer verkehren, ist jedoch in anderen Bereichen nicht weit verbreitet.

Botschaft

Botschaft

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
4-5-10 Minami-Azabu, Minato-ku, Tokyo 106-0047
TEL:+81-3-5791-7700
URL:http://www.japan.diplo.de/

Öffnungszeiten usw.

Öffnungszeiten

Regierungs- und Geschäftsbüros sowie Banken sind in der Regel zweimal die Woche geschlossen. Geschäfte und Restaurants sind je nach Unternehmen an verschiedenen Tagen geschlossen.
Banken: Montag bis Freitag, 9:00 bis 15:00 Uhr; samstags, sonntags und an Feiertagen geschlossen. Bitte beachten Sie, dass keine Geldwechselleistungen geboten werden, es sei denn es gibt einen Schalter-Service. Geldautomaten sind in der Regel an Wochentagen und samstags von 8:00 bis 23:00 Uhr, sowie sonntags bis 21:00 Uhr verfügbar.
Restaurants: Die Öffnungszeiten variieren je nach Einrichtung. Legere Restaurantketten sind in der Regel von 7:00 Uhr bis spät in die Nacht geöffnet, einige haben auch 24 Stunden am Tag geöffnet. Privat geführte Restaurants verfolgen unterschiedliche Öffnungszeitenmodelle. Der Betrieb kann zum Beispiel von 11:00 bis 14:00 Uhr (Mittagessen) und 18:00 bis 22:00 Uhr (Abendessen) öffnen, nachmittags jedoch geschlossen sein.
Kaufhäuser und Geschäfte: Von 10:00 oder 11:00 Uhr bis 20:00 oder 21:00 Uhr. Die Restaurantetagen der meisten Kaufhäuser sind bis 22:00 oder 23:00 Uhr geöffnet.
Lebensmittelgeschäfte: Die meisten Geschäfte sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr geöffnet.

Altersbeschränkung

Tabak und Alkohol sind für Personen unter 20 Jahren verboten.

Rauchen

Rauchen ist Personen unter 20 Jahren untersagt. Des Weiteren gibt es in einigen Regionen Statuten, die das Rauchen beim Gehen untersagen, um Verbrennungen oder Unbehagen von anderen Fußgängern zu vermeiden. Rauchen Sie nur in ausgewiesenen Raucherbereichen. Eine steigende Anzahl an gastronomischen Einrichtungen bietet mittlerweile separate Raucherbereiche oder -räume. Einige Restaurants, Cafés und andere Einrichtungen verbieten das Rauchen zur Mittagszeit gänzlich.

Wählen Sie Ihren Abflugort aus.