• Aktivität
  • Tokio

Die Gärten in Tokio

"Tastes of JAPAN by ANA" ist ein Projekt, das zur regionalen Revitalisierung beiträgt, indem es den vielfältigen Charme Japans zusammen mit der Region verbreitet.

Luxuriöse Naturmomente in Tokio

Üppige, grüne Gärten sind überall verstreut im hektischen Tokio, das voller Menschen und Gebäudereihen ist. Zu jeder Jahreszeit gibt es viele interessante Orte zu sehen. Besonders schön ist das saftige Grün im Frühling und die bunten Blätter im Herbst. In den historischen japanischen Gärten, die sich von Jahreszeit zu Jahreszeit verändern, erhalten Sie einen Einblick in die Natur und Kultur Japans.

Die Rikugien-Gärten

Die Rikugien-Gärten in Komagome, Tokio, gelten aufgrund ihrer besonderen landschaftlichen Schönheit als nationale Kulturgüter. Die Gärten wurden im Berg- und Teich Stil von Yanagisawa Yoshiyasu, dem Vertrauten des fünften Shoguns Tsunayoshi Tokugawa, geschaffen. Die Bauarbeiten begannen im Jahre 1695 und bis zur Vollendung der Gärten dauerte es sieben Jahre. Besonderheiten der Gärten sind literarische Darstellungen berühmter Waka-Szenen (japanische Poesie) und chinesischer Klassiker sowie kleine Berge und ein umfassender Teich. Genießen Sie den Anblick der beleuchteten Kirschbäume, die an fließende Wasserfälle im Frühling erinnern.

Die Koishikawa-Korakuen-Gärten

Die Koishikawa-Korakuen-Gärten laden zu einem Spaziergang ein: Die typischen Gärten aus der Edo-Zeit (1603-1868) umfassen einen Teich in der Mitte und sind die ältesten der bestehenden Daimyo-Gärten in Tokio. Im Jahre 1629 begann der Gründer der Familie Mito Tokugawa mit der Errichtung der Gärten, die während der Herrschaft des zweiten Feudalherren Mitsukuni (bekannt als Mito Komon) fertiggestellt wurden. Es werden berühmte japanische und chinesische Szenen dargestellt und Sie können die wunderschöne Landschaft zu jeder Jahreszeit genießen. Die Gärten haben ihre Ursprünglichkeit bewahrt und gelten aufgrund ihrer besonderen landschaftlichen Schönheit als nationales Kulturgut.

Die Tonogayato-Gärten

Die Tonogayato-Gärten liegen nur zwei Gehminuten vom Bahnhof Kokubunji der JR-Chuo-Linie entfernt. Genießen Sie die Natur der Region Musashino – unvorstellbar schön, wenn man bedenkt, dass sich die Gärten vor einem Bahnhof befinden. Erleben Sie den Jiro-Benten-Teich, in dem es das ganze Jahr über Quellwasser, das durch die natürliche Topografie der Musashino-Daichi-Hochebene fließt, und wildes Gras aus Musashino gibt. Lassen Sie sich den Anblick der etwa 200 japanischen Ahornbäume nicht entgehen. Von Mitte November bis Anfang Dezember färben sie sich allmählich rot. Die beste Aussicht auf die Blätter der Gärten haben Sie von der Laube vor Kouyou-tei, dem Teezeremonien Gebäude. Die Farbkombination aus roten Ahornbäumen, gelben japanischen Silberblättern und etwa 100 grünen japanischen Rotpinien ist einzigartig.

Standort

Name Die Gärten in Tokio
Website (Auf Englisch) https://www.tokyo-park.or.jp/teien/en/
Adresse 9. und 10. Stock, Tokyo Metropolitan Health Plaza „Hygeia“, 2-44-1 Kabuki-cho, Shinjuku-ku, Tokyo (Tokyo Metropolitan Park Association)
Öffnungszeiten 8.30 bis 17.30 Uhr (Außer samstags, sonntags und an Feiertagen)
Anfragen Tel: 03-3232-3011

Relevante Themen

Empfohlene Reisen