Tokyo International Airport (Haneda)

Tokyo International Airport (Haneda)

Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, die Sie benötigen, um sich im Tokyo International Airport orientieren und Ihr Reiseziel finden zu können.

Hinweis

Orientierungshilfe für denTokyo International Airport (Haneda)

Ankunftsterminal

Terminal 2

Karte der Ankunftsterminals des Flughafens Haneda

Terminal 3

Karte der Ankunftsterminals des Flughafens Haneda
Einreisekontrolle
  • Bitte legen Sie Ihren Reisepass und Ihre Einreisekarte vor.
  • Japanische Staatsangehörige benötigen keine Einreisekarte.
Zollabfertigung

Passagiere mit anmeldepflichtigen Waren müssen ihre Zollanmeldung abgeben.

Abflugterminal

Terminal 2

Karte der Abflugterminals des Flughafens Haneda
Check-in
Priorisierte Sicherheitskontrolle (Terminal 2)
  • Verfügbar

Kunden, die für eine priorisierte Sicherheitskontrolle berechtigt sind (Zentral)

  • Kunden der First Class
  • Reisende der Business Class
  • * Es ist keine Begleitperson zugelassen.

Terminal 3

Karte der Abflugterminals des Flughafens Haneda
Flughafeninformationen

Weitere Informationen finden Sie unter ANA Duty Free Shop. Erfahren Sie mehr über die Flughafenlounge.

Check-in
Priorisierte Sicherheitskontrolle (Terminal 3)
  • Verfügbar

Kunden, die für eine priorisierte Sicherheitskontrolle berechtigt sind

  • Kunden der First Class
  • Reisende der Business Class
  • * Es ist keine Begleitperson zugelassen.
Flughafeninformationen

Weitere Informationen finden Sie unter ANA Duty Free Shop. Erfahren Sie mehr über die Flughafenlounge.

Check-in
Priority Lane-Sicherheitskontrolle
  • Die Priority Lane für die Sicherheitskontrolle wurde ausgesetzt.

Die folgenden Kunden können die Priority Lanes für die Sicherheitskontrolle nutzen:

  • Kunden der First Class
  • Reisende der Business Class
  • ANA Diamond Service-Mitglieder
  • ANA Platinum Service-Mitglieder
  • ANA Super Flyers Card-Inhaber

Mit Ausnahme von Business Class-Kunden kann jeder Reisende von einem Gast begleitet werden. Hinweis: Bei Nutzung dieser Priority Lanes müssen ANA Diamond- und Platinum-Mitglieder neben ihrer Bordkarte die Mitgliedskarten mit ihren jeweiligen Status vorzuzeigen; Inhaber der ANA Super Flyers Card müssen ihre Super Flyers Card vorzeigen.

Transit

Hinweis
  • Die Öffnungszeiten des Transitschalters für innerjapanische Flüge im Terminal 3 haben sich mit Wirkung vom 11. April 2023 geändert.
    • Vorher: 06:30 Uhr – 11:00 Uhr, 15:00 Uhr – 19:00 Uhr
    • Neu: 05:30 Uhr – 11:00 Uhr, 15:00 Uhr – 19:00 Uhr
    • * Abfertigungsverfahren am Transitschalter für innerjapanische Flüge in Terminal 3 sind bis zu 60 Minuten vor der Abflugzeit Ihres Fluges möglich. Außerhalb der folgenden Zeiten können Sie zum Schalter 14 gehen, der sich in der Abflughalle im 2. Stock von Terminal 2 befindet (vor dem Uhrenturm 6 im 2. Stock der Abflughalle).
      Bitte nutzen Sie den Schalter 14 im 2. Stock der Abflughalle von Terminal 2 für Umstiege von internationalen Flügen auf Inlandsflüge.
Lageplan des Flughafens Haneda
Informationen zum Bodentransport

Weitere Informationen zum kostenlosen Shuttlebus und zu anderen Möglichkeiten des Bodentransports finden Sie auf der Homepage der Terminals des Flughafens Haneda (nur Englisch).

  • * Das Symbol „⇒“ kennzeichnet das Ziel, während das Symbol „⇔“ beide Richtungen angibt.
Transfer zwischen internationalen Flügen
Transfer innerhalb von Terminal 2
  • Folgen Sie den Hinweisen für internationale Weiterflüge (Terminal 2), und begeben Sie sich zur Sicherheitskontrolle.
Transfer von Terminal 2 zu Terminal 3
  • Folgen Sie den Hinweisen für internationale Weiterflüge (Terminal 3), und begeben Sie sich zur Haltestelle des Shuttlebusses.
    Nach der Ankunft am Terminal begeben Sie sich bitte zur Sicherheitskontrolle.
Transfer innerhalb von Terminal 3
  • Folgen Sie den Hinweisen für internationale Weiterflüge (Terminal 3), und begeben Sie sich zur Sicherheitskontrolle.
Transfer von Terminal 3 zu Terminal 2
  • Folgen Sie den Hinweisen für internationale Weiterflüge (Terminal 2), und begeben Sie sich zur Haltestelle des Shuttlebusses.
    Nach der Ankunft am Terminal begeben Sie sich bitte zur Sicherheitskontrolle.
Transfer zwischen internationalen und innerjapanischen Flügen
Transfer innerhalb von Terminal 2 (von internationalen zu innerjapanischen Flügen)
  • Holen Sie Ihr aufgegebenes Gepäck im Gepäckausgabebereich ab und geben Sie Ihr Gepäck am Transitschalter für innerjapanische Flüge erneut auf. Bitte passieren Sie dann die Sicherheitskontrolle für innerjapanische Flüge.
  • * Bitte prüfen Sie die obigen Informationen zum Schalter für Transfers von internationalen Flügen zu Inlandsflügen in Terminal 2.
Transfer von Terminal 3 (internationale Flüge) zu Terminal 2 (innerjapanische Flüge)
  • Holen Sie Ihr aufgegebenes Gepäck im Gepäckausgabebereich ab und geben Sie Ihr Gepäck am Transitschalter für innerjapanische Flüge erneut auf.
    Nach der Sicherheitskontrolle für Inlandsflüge begeben Sie sich bitte mit dem Shuttlebus zum Terminal 2 für Anschlussreisende.
Transfer innerhalb von Terminal 2 (von innerjapanischen zu internationalen Flügen)
  • Folgen Sie den Hinweisen für internationale Anschlussflüge (Terminal 2), und nehmen Sie den Aufzug bis zum 3. Stock der Abflughalle. Bitte passieren Sie dann die Sicherheitskontrolle.
Transfer von Terminal 2 (innerjapanische Flüge) zu Terminal 3 (internationale Flüge)
  • Folgen Sie den Hinweisen für internationale Anschlussflüge (Terminal 3) und begeben Sie sich dann zum Shuttlebus für Anschlussreisende.
    Der Bus kommt vor Ebene 1 von Terminal 3 an.
    Begeben Sie sich auf Ebene 3 der Abflughalle, und passieren Sie dann die Sicherheitskontrolle.

Informationen zu Tokio (Haneda)

Tokio ist die Hauptstadt Japans und mit 14.095.231 Einwohnern (Stand: 1. September 2023) ist Tokio zudem die größte Stadt des Landes. Mit einer Fläche von 2.193 Quadratkilometern ist die Metropole, die fast genau im Zentrum der japanischen Inselgruppe gelegen ist, flächenmäßig die drittkleinste Stadt bzw. Präfektur Japans, gleichzeitig aber die bevölkerungsreichste. Viele Unternehmen und Geschäftseinrichtungen befinden sich auf der Ostseite Tokios in den Bezirken Shinjuku und Shibuya. Dieses urbane Gebiet erstreckt sich von Ost nach West und wächst stetig weiter . Auf der anderen Seite wächst das Tama-Gebiet auf der Westseite als Pendlerstadt weiter, da es vorteilhaft gelegen ist, und sich das Stadtzentrum in einer Stunde mit dem Zug erreichen lässt. Darüber hinaus gibt es in Okutama noch viel Natur wie Berge und Seen. Zudem gehören auch die Izu-Inseln (Oshima, Niijima, Shikinejima usw.) im Pazifischen Ozean zu Tokio. Die Ogasawara-Inseln, die seit Juni 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, sind ebenfalls Teil von Tokio und verfügen über ein einzigartiges Ökosystem und eine einzigartige Kultur. Der Tokyo Skytree gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Tokio. Hier können Sie die Vorzüge einer so hochmodernen Stadt in unmittelbarer Nähe der reinen Natur mit Bergen und Inseln genießen. Mit einer Höhe von 634 Metern ist der Tokyo Skytree der höchste freistehende Funkturm der Welt. Von der Tembo Galleria, die sich 450 Meter über dem Boden befindet, können Besucher über einen gläsernen Gang auf 452,2 Meter Höhe gelangen. Die Aussicht von Japans höchstem Punkt ist atemberaubend. In der Nähe des Tokyo Skytree befindet sich das Zentrum von Asakusa. Hier steht der Sensoji-Tempel, welcher auf eine 1400-jährige Geschichte zurückblicken kann. Bei Ihrem Besuch in Asakusa werden Sie das Gefühl haben, dass sich das Tokio der Vergangenheit nahtlos mit dem der Gegenwart vermischt. In Shibuya, dem Geburtsort der Jugendkultur, gibt es Unmengen von Kaufhäusern und Geschäften, die immer stark von Teenagern oder Mittzwanzigern frequentiert werden. Außerhalb des JR-Bahnhofs Shibuya befindet sich zudem die Scramble Crossing, die häufig in Filmen und Dramen zu sehen ist. In Akihabara, dem Epizentrum der Anime- und Manga-Kultur, die beide stellvertretend für die japanische Popkultur stehen, finden Sie viele Anime- und Comic-Läden sowie viele Idol-Geschäfte, Maid-Cafés usw. Obwohl Tokio eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten vorweisen kann, sollten Sie sich das Essen auf keinen Fall entgehen lassen. Sie können eine große Auswahl an Gerichten genießen – von hochwertigen Gourmetgerichten bis hin zu ungezwungenen preiswerten Speisen. Ramen, das Lieblingsgericht der Japaner, erfreut sich auch bei ausländischen Touristen einer großen Beliebtheit. Es gibt viele berühmte Läden in der umkämpften Ramen-Landschaft von Shinjuku und Ikebukuro, und es gibt jeden Tag lange Warteschlangen, in denen Menschen darauf warten, in die beliebtesten Geschäfte zu gelangen. Ramen gibt es in verschiedene Geschmacksrichtungen wie Sojasauce, Schweineknochenbrühe, Miso und Tsukemen, daher empfehlen wir, gleich mehrere zu probieren. So finden Sie Ihren Favoriten mit Sicherheit. Monjayaki ist in den alten Vierteln Tokios besonders beliebt. Es ist ein Gericht, bei dem Zutaten wie Kohl in einem gewürzten Mehlteig auf einer Eisenheizplatte gebraten werden. Es handelt sich um eine einfache, althergebrachte Speise, die mit einem speziellen Spatel direkt von der Heizplatte aus gegessen werden kann. Weitere japanische Gerichte sind Sushi, Tempura und Soba. Von gehobenen Restaurants bis hin zu Gaststätten mit schmackhaften Alltagsgerichten – wir hoffen, dass Sie die Lokale finden, die Ihre Reise am besten ergänzen. Tokio ist vom Flughafen Haneda aus sehr gut zu erreichen. Sie erreichen den Bahnhof Tokio, von dem der Shinkansen abfährt, in etwa 30 Minuten mit dem Zug, und den Bahnhof Shinagawa in etwa 20 Minuten, sodass Sie Ihr Ziel in kurzer Zeit erreichen können. Sie können auch zu beliebten Orten in Tokio wie Shibuya, Shinjuku und Asakusa mit dem Zug, dem Limousinenbus oder dem Wasserbus fahren. Diese komfortablen Möglichkeiten sind sehr attraktiv für Reisende, die besonders viel Zeit haben möchten, um ihr Reiseziel zu genießen. Wir hoffen, Sie nutzen die verfügbare Zeit optimal und genießen Ihre Reise nach Japan.

Vom Flughafen Haneda ins Zentrum von Tokio

Zug

Tokyo Monorail + JR

Bahnhof Tokio Haneda Airport Terminal 2 nach Bahnhof Terminal 1, nach Bahnhof Terminal 3 zum Bahnhof Hamamatsucho zum Bahnhof Tokio 
Benötigte Zeit: Etwa 30 Minuten
Tarif: 670 Yen (659 Yen mit IC-Karte)
Zeiten: Tokyo Monorail: 05:11 bis 23:42 Uhr

Keikyu-Linie + JR

Bahnhof Flughafen Haneda Terminal 1,2 zum Bahnhof Terminal 3 zum Bahnhof Shinagawa zum Bahnhof Tokio
Benötigte Zeit: Etwa 40 Minuten
Tarif: 510 Yen (505 Yen mit IC-Karte)
Zeiten: Wochentags 05:23 Uhr bis 23:48 Uhr

Express Bus

Terminal 2 am Flughafen Haneda zum Bahnhof Tokio City Air Terminal

Air Transport Service (Flughafen-Limousine)

Benötigte Zeit: Etwa 35 Minuten (je nach Verkehr)
Tarif: 1.000 Yen
Zeiten: 10:15 bis 22:25 Uhr

Terminal 3 am Flughafen Tokio-Haneda Richtung Tekko Building (Bahnhof Tokio)

Air Transport Service (Flughafen-Limousine)

Benötigte Zeit: Etwa 55 Minuten (je nach Verkehr)
Tarif: 1.000 Yen
Zeiten: 08:00 bis 16:00 Uhr
* Der Keihin-Kyuko-Bus-Service wurde ausgesetzt.

Vom Terminal 3 am Flughafen Tokio-Haneda nach Shibuya Mark City

Air Transport Service (Flughafen-Limousine)

Benötigte Zeit: Etwa 60 Minuten (je nach Verkehr)
Tarif: 1.100 Yen
Zeiten: 05:45 bis 22:35 Uhr

Vom Terminal 3 am Flughafen Tokio-Haneda zum Bahnhof Shinjuku West-Ausgang

Air Transport Service (Flughafen-Limousine)

Benötigte Zeit: Etwa 60 Minuten (je nach Verkehr)
Tarif: 1.400 Yen
Zeiten: 06:45 bis 23:40 Uhr

Taxi

Taxistand: Erste Etage jedes Terminals (Ankunftshalle)
* Terminal 3 [Taxistand Nummer 21, 22]

Terminal 3 am Flughafen Haneda zum Bahnhof Tokio

Taxi mit Festtarif

Ungefährer Tarif: 6.900 Yen Tarif nachts und am frühen Morgen: 8.300 Yen (22:00-05:00 Uhr). (Gebühren für die Nutzung von Mautstraßen nicht enthalten)
Benötigte Zeit: Etwa 30 Minuten

Terminal 3 am Flughafen Haneda zum Bahnhof Shinjuku

Taxi mit Festtarif

Ungefährer Tarif: 8.300 Yen Tarif nachts und am frühen Morgen: 9.800 Yen (22:00-05:00 Uhr). (Gebühren für die Nutzung von Mautstraßen nicht enthalten)
Benötigte Zeit: Etwa 40 Minuten

Terminal 3 am Flughafen Haneda zum Bahnhof Shibuya

Taxi mit Festtarif

Ungefährer Tarif: 7.800 Yen Tarif nachts und am frühen Morgen: 9.200 Yen (22:00-05:00 Uhr). (Gebühren für die Nutzung von Mautstraßen nicht enthalten)
Benötigte Zeit: Etwa 35 Minuten

Hinweise für denTokyo International Airport (Haneda)

Zeiträume mit starkem Betrieb

  • Während der Ferienzeiten in Japan müssen Sie mit starkem Flughafenbetrieb rechnen. Dies gilt vor allem über die Feiertage um den Jahreswechsel sowie während der Goldenen Woche und während des Obon-Fests.
    • Bitte planen Sie ausreichend Zeit am Flughafen ein.
  • Beachten Sie bitte, dass an diesen Tagen mit höherem Verkehrsaufkommen auf umliegenden Straßen zu rechnen ist und das Parkplatzangebot erschöpft sein kann.
    • Wir empfehlen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, informieren Sie sich vorher über die aktuelle Parkplatzsituation am entsprechenden Flughafen.
  • Zur Erinnerung: Sie können 24 Stunden vor dem Abflug online einchecken, um den Check-in am Flughafen zu vermeiden.

Sicherheitsbefragung für Passagiere, die in die USA reisen

Aufgrund der Sicherheitsanforderungen der Transportation Security Administration (TSA) ist am Flughafen Haneda für alle Passagiere, die in die USA reisen, eine Sicherheitsbefragung vorgeschrieben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Handgepäck und unbegleitetes Gepäck

  • Alle Passagiere, die nach Japan einreisen, sind verpflichtet, bei der Zollkontrolle eine Zollerklärung für Handgepäck und unbegleitetes Gepäck vorzulegen.
  • Falls ein Passagier keine Zollerklärung vorlegt, kann die Zollkontrolle einige Zeit in Anspruch nehmen, und es wird dem Reisenden unter Umständen nicht gestattet, das Gepäck nach Japan einzuführen.
  • Das Formular für die Zollerklärung (A4-Format) kann im Voraus von der Website der japanischen Zollbehörde ausgedruckt werden.
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Website der japanischen Zollbehörde.

Einreiseverfahren

Zur Terrorismusbekämpfung wurden Maßnahmen eingeführt, um die personenbezogenen Daten zu nutzen, die bei der Einreisekontrolle bereitgestellt werden. Nach einem überarbeiteten Abschnitt des Gesetzes zur Einwanderungskontrolle und Anerkennung von Flüchtlingen (Immigration Control and Refugee Recognition Act) werden von ausländischen Staatsangehörigen jetzt auch Fingerabdrücke genommen, und es wird ein Foto gemacht.

Davon ausgenommene Personen

Die folgenden ausländischen Staatsangehörigen, die nach Japan einreisen (oder erneut einreisen), sind nicht verpflichtet, sich fotografieren oder ihre Fingerabdrücke abnehmen zu lassen:

  • Personen mit spezieller unbefristeter Aufenthaltsgenehmigung
  • Kinder unter 16 Jahren
  • Personen, die Aktivitäten nachgehen möchten, die unter den Visumstatus „Diplomatie“ oder „offizielle Geschäfte“ fallen
  • Personen, die von der Leitung einer nationalen Verwaltungsbehörde eingeladen wurden
  • Personen, die laut Verordnung des Justizministeriums gemäß 3 oder 4 freigestellt sind
Ablauf des Einreiseverfahrens
  • Legen Sie bei der Einreisekontrolle Ihren Reisepass und die Einreisekarte für erneut Einreisende (Embarkation Card For Reentrant oder ED Card) vor.
  • Nach Aufforderung durch den Beamten legen Sie beide Zeigefinger auf das Fingerabdruck-Lesegerät. Daraufhin werden Ihre Fingerabdrücke elektromagnetisch erfasst.
  • Die Kamera über dem Lesegerät nimmt währenddessen ein Foto von Ihnen auf.
  • Der Beamte stellt Ihnen einige Fragen.
  • Die Überprüfung ist beendet, sobald der Beamte Ihnen den Reisepass und andere Dokumente zurückgibt.
Wichtiger Hinweis
  • Ausländischen Staatsangehörigen, die sich weigern, ihre Fingerabdrücke erfassen oder ein Foto machen zu lassen, wird die Einreise nach Japan verwehrt und sie werden aufgefordert, das Land zu verlassen.
  • Unvollständige ED Cards können äußerst lange Bearbeitungszeiten bei der Einreisekontrolle nach sich ziehen. Achten Sie deshalb darauf, sämtliche Felder auf der ED Card auszufüllen.
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Website des japanischen Justizministeriums.

Quarantäne

Hinweis: Alle aus Südostasien ankommenden Passagiere müssen einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen.

Pflanzenschutzgesetz

Bei der Einfuhr von Pflanzen nach Japan ist es gesetzlich vorgeschrieben, ein von der Regierung des Ausfuhrlands ausgestelltes Pflanzengesundheitszeugnis vorzulegen. Gemäß dem Pflanzenschutzgesetz wird eine Einfuhrkontrolle durchgeführt. Wenn Sie die erforderlichen Pflanzengesundheitszeugnisse nicht vorweisen können, werden die Pflanzen entsorgt. Aktuelle Informationen zum Quarantäneprogramm für Pflanzen finden Sie auf der Website des Büros für Pflanzenschutz des japanischen Ministeriums für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei.

Hinweis: Pflanzen werden definiert als Obst, Gemüse, Getreide, Schnitt- oder Trockenblumen, Samen oder Setzlinge. Verstöße können strafrechtliche Konsequenzen haben (z. B. Freiheitsstrafen von drei Jahren bzw. eine Geldstrafe von maximal einer Million Yen).

Verbotene Einfuhren

Im Folgenden finden Sie Beispiele für Pflanzen bzw. Pflanzenerzeugnisse, die nicht nach Japan eingeführt werden dürfen:

  • Mango
  • Papaya
  • Litschi
  • Longan
  • Blaubeere
  • Mangostane
  • Rambutan
  • Guave
  • Pitaya (Drachenfrucht)
  • Cashewnuss
  • Lianwu
  • Bittermelone
  • Weiße Bohnen
  • Chilipfeffer
  • Tomate
  • Erde (einschließlich Topfpflanzen)
  • Pflanzenschädlinge
  • Reisstroh und ungeschälter Reis (gilt nicht, wenn diese Produkte von der koreanischen Halbinsel oder aus Taiwan eingeführt werden)

Bestimmte Obst- oder Gemüsesorten können je nach Land/Region, in dem sie erworben wurden, unter das Einfuhrverbot fallen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Plumeria-Pflanzen von den Hawaii-Inseln

Seit dem 24. Mai 2017 ist es verboten, Plumeria-Pflanzen und -Ableger von den Hawaii-Inseln nach Japan einzuführen, es sei denn, es werden bestimmte Bedingungen erfüllt.