• Kultur
  • Aichi

Burg Inuyama

"Tastes of JAPAN by ANA" ist ein Projekt, das zur regionalen Revitalisierung beiträgt, indem es den vielfältigen Charme Japans zusammen mit der Region verbreitet.

Nationalschatz in Aichi: Besichtigung der Burgstadt und des Sanko-Inari-Schreins

Die Stadt Inuyama in der Präfektur Aichi ist für das Inuyama-Festival bekannt. Außerdem ist es empfehlenswert, sich die Burgstadt Inuyama, einen Nationalschatz, anzusehen. Zu Mittag können Sie lokale Spezialitäten genießen und Souvenirs kaufen. Ein weiterer Zwischenstopp auf Ihrer Reise sollte der Sanko-Inari-Schrein sein. Der Schrein ist der Gottheit der Burg Inuyama gewidmet und zieht viele Besucher an, um Amulette und Stempel zu erwerben.
Die Burg Inuyama wurde 1537 von Oda Nobuyasu, dem Onkel von Oda Nobunaga, erbaut. Genießen Sie den Ausblick vom Burgturm bis zum nördlichsten Teil der Nobi-Ebene: im Norden der beeindruckende Kiso-Fluss und die Berge; im Süden die Weiten der Nobi-Ebene. Die Burg Inuyama ist der Stolz von Aichi. Der imposante Burgturm ist der älteste erhaltene Burgturm Japans.

In der Burgstadt unterhalb der Burg Inuyama gibt es verschiedene Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. In letzter Zeit verkaufen viele Geschäfte ihre eigenen Originalspieße – Sie können also viele verschiedene Arten probieren! Außerdem gibt es dort Geschäfte, in denen Sie Kimonos und Yukatas ausleihen und damit großartige Fotos vor der malerischen Kulisse der Burgstadt machen können. Vergessen Sie nicht, den Museen, in denen Sie mehr über die Geschichte und Kultur von Inuyama erfahren können, wie dem „Inuyama Kulturell Assets Museum“ und dem „Dandenkan-Museum“, einen Besuch abzustatten.

Das Inuyama-Festival findet jedes Jahr am ersten Samstag und Sonntag im April statt. Das Festival ist eine wunderbare Parade, bei der 13 dreistöckige Festwagen durch die Burgstadt ziehen sowie ein Karakuri-Puppentheater mit Flöten- und Trommelmusik stattfindet. Abends leuchten die Laternen zwischen den Reihen blühender Kirschbäume. Auch die Festwagen durchqueren diese atemberaubend schöne Kulisse. Das Festival wurde 2016 in das Weltkulturerbe Liste der UNESCO aufgenommen.

Die Gottheit des Sanko-Inari-Schreins am Fuße der Burg Inuyama ist der Beschützer der Familie Naruse, in deren Besitz sich die Burg befindet. Die hintereinander aufgereihten rot lackierten Torii-Tore sind sowohl für Einheimische als auch für Touristen ein beliebtes Fotomotiv. Eine weitere Besonderheit des Schreins sind die rosafarbenen herzförmigen Holztäfelchen. Viele Menschen besuchen den Schrein mit vielfältigen Wünschen wie etwa ewige Glückseligkeit oder ein Leben im Kreise wunderbarer Menschen. Diese Wünsche werden auf die Holztäfelchen geschrieben und am Schrein aufgehängt. Hängen auch Sie bei Ihrem Besuch ein Holztäfelchen auf!

Standort

Name Burg Inuyama
URL https://inuyama-castle.jp/ (auf Japanisch)
Adresse 65-2 Kitakoken, Inuyama, Inuyama-shi, Aichi
Anfahrt 20 Gehminuten vom Bahnhof Inuyama auf der Strecke Meitetsu-Inuyama
15 Gehminuten vom Bahnhof Inuyamayuen auf der Strecke Meitetsu-Inuyama
Öffnungszeiten 09:00 bis 17:00 Uhr (Letzter Einlass: 16:30 Uhr)
Geschlossen 29. bis 31. Dezember
Informationen 0568-61-1711 (Managementbüro Burg Inuyama)
Preis Erwachsene: 550 Yen; Kinder und Jugendliche: 110 Yen

Relevante Themen

Empfohlene Reisen